Netzladen - Onlineshop
     
 
Drei Menschen treffen in einer Nacht in unvorhergesehener Weise aufeinander.
Ein junger Mann streift mittellos durchs nächtliche Benares. Eine junge Schöne lässt sich von ihm ansprechen. Sie brechen in das Haus eines Unbekannten ein. Ein Mann kommt heim und findet sein Haus besetzt. Doch statt zu streiten, beginnen sich die drei Menschen Geschichten zu erzählen:
Über Gott und die Welt, die noch ausgesprochen werden muss. Die Sache mit den Ringern und der neugeborenen Welt. Wie Seifenblasenträume handfestes Schicksal werden und die Geschichte vom Mädchen, dass seine Rettung herbei erzählt. Ach ja, und das man Frauen nicht kontrollieren kann, erfahren wir hier auch.
Alle Geschichten umkreisen das Thema: Welten bauen.
Jörn-Uwe Wulf faszinierte bei der Entwicklung dieses Programms die Idee, dass das menschliche Gehirn aus allen Myriaden von Wahrnehmungen nur wenig ans Licht
des Bewusstseins dringen lässt. Das meiste wird für das Bewusstsein nicht erreichbar eingeordnet, bewertet und verarbeitet.
Das Gehirn erzählt uns eine
Geschichte, von der wir
annehmen, sie sei wahr.
Sie lautet:
Ich bin ich, eine Geschichte,
eingeflüstert und durchs Erzählen
wahr geworden.

Dauer: 90 Minuten

 
  [ Resonanzen ]    [ zurück ]  
[ Referenzen/Links ]
[ Biographisches ]
[ Kontakt ]
[ Impressum / Datenschutz ]